Konfitüre selbstgemacht

Über Freundin TrendLounge darf ich den Gelierzucker von Dr. Oetker

testen !

Das habe ich bekommen . Dabei war auch eine Freundin Zeitschrift

und einige Rezeptheftchen .

Und da ja gerade die Erbeerzeit im vollen Gange ist , gab es eine Packung

extra für Erdbeerkonfitüre und eine Packung für Beeren allgemein .

Da Beeren und Früchte einen unterschiedlichen Säuregehalt haben , hat

sich Dr. Oetker so etwas einfallen lassen .

Angefangen habe ich mit dem Gelierzucker für Beeren , denn meine

1. Kreation sollte aus Erdbeeren und Nektarinen bestehen .

Die Zubereitung ist absolut einfach !

Ihr solltet darauf achten nur einwandfreie Früchte zu nehmen , denn

Stellen die faul sind , können eure Konfitüre schnell “ hochgehen “

lassen , also die Deckel werden sich wieder nach oben wölben und

somit wird die Konfitüre im Laufe der Zeit schlecht  .

Ihr braucht natürlich jede Menge Gläser . Ich benutze die mit

Schraubverschluss , weil ich die noch im Keller habe und weil sie für

mich am einfachsten in der Benutzung sind . Marmelade rein , Deckel

rauf , zuschrauben und auf den Kopf stellen . Fertig 🙂

Pro eine Tüte mit 500 g Gelierzucker braucht ihr 1000 g Früchte .

Ich habe alles abgemessen und im Nachhinein würde ich meinen das

die Konfitüre ganz schön süß geworden ist . Vielleicht sollte man

versuchen nicht soviel Zucker zu verwenden ?

Ich habe also je 500 g Erdbeeren und Nektarinen in Stücke geschnitten

und versucht sie mit dem Stabmixer  zu pürieren . Versucht es nur bei

sehr weichen Früchten ( damit meine ich die Nektarinen ) . Ich habe

festgestellt , wenn man die Früchte ein klein wenig vorgart und dann

püriert , klappt es wesentlich einfacher und besser .

Ich habe noch ein wenig Minze mit dazu getan , den Gelierzucker und das

Ganze ca. 3 Minuten sprudelnd kochen lassen . Die Gläser samt Deckel

habe ich mir griffbereit hingestellt , denn die Konfitüre soll ja so heiß

wie möglich dort hinein .

Nun füllt ihr die Konfitüre in die Gläser , schraubt sie zu und stellt sie

auf den Kopf . Man soll sie nur ein paar Minuten auf den Kopf lassen ,

naja sie standen bis zur Abkühlung bei mir so rum und nun ist in meinen

Gläsern unten gähnende Leere und oben fein voll …

Mein 2. Versuch bestand aus Erdbeeren und Rosmarin . Da ich nicht

wusste ob es überhaupt schmeckt , habe ich nur gut 100 g Erdbeeren

undca. 50 g Gelierzucker verwendet . Hier kam der Gelierzucker

für Erdbeer Konfitüre zum Einsatz .

Also kam ein kleines Gefäß mit Konfitüre dabei raus .

Ich habe nicht viel vom Rosmarin geschmeckt , von daher dachte ich mir ,

das man bestimmt mehr benutzen kann ?

Nun kam mein 3. Versuch !

Die restlichen Erdbeeren , welche noch knapp ein Kilo hatten und noch

einmal Rosmarin . Dieses Mal aber wesentlich mehr . Den Garten

im Regen abgelatscht um die restliche Minze zu ernten und dabei

auf Nachbars Hollunderbusch geschielt , der schicke Blütendolden

dran hatte .

Ich habe mir ein paar Blüten abgerupft und sie mir in den Mund

geschoben , denn gelesen hatte ich schon viel von Erdbeeren und

Hollunderblüten .

Nur geschmeckt haben mir die Blüten nicht wirklich !?

Also gegoogelt , sie sollen süß schmecken . Aha , naja Rauchergeschmack

vielleicht ?

Deswegen bei mir nix !? Nochmals in den Regen und alles geklaut wo ich

rangekommen bin 🙂

Diese habe ich nun noch in meine unpürierte Mischung gegeben .

Danach alles püriert , den Zucker hinzugefügt und auch 3 Minuten

sprudelnd kochen lassen . Dann in meine restlichen Schraubgläser

abgefüllt und sie genauso lange auf dem Kopf stehen lassen , wie

die anderen .

In dem größeren Rezeptheft waren kleine Aufkleber für die Gläser drinnen .

Die finde ich praktisch , denn man muss sie nur anfeuchten und

raufpappen . Danach kann man sie einfach wieder ablösen .

Töchterchen hat die Versuchs Marmelade mit Rosmarin verkostet .

Sie findet das man den Rosmarin heraus schmeckt ! Vielleicht hätte ich

bei der größeren Marmeladenmenge nicht ganz so viel ran tun sollen ?

Ich finde die Handhabung des Gelierzuckers total einfach ! Man bekommt

richtig Lust noch mehr Marmelade selber zu kochen . Es gibt bestimmt

noch viele Früchte , die ich mit den Erdbeeren mischen kann ?

Meine 2 Tüten sind nun alle , aber ich glaube ich werde mir noch

Gelierzucker nachkaufen 🙂

Und um die Sache weniger süß zu gestalten , könnte ich ja auch

eine Gelierprobe machen ? Einfach ein wenig Marmelade auf einen

kleinen Teller geben und gucken wie weit sie zerläuft .

Habt ihr schonmal Konfitüre selber gemacht ?

Merken

Advertisements

3 Antworten zu “Konfitüre selbstgemacht

  1. Ich mache jedes Jahr selbst Marmelade und kenne beide Sorten Gelierzucker, ich mag beide und kaufe auch nur diese in der Regel. Es sei denn sie sind ausverkauft, was auch schon mal vorkam.
    LG

    Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Ich habe da noch ein bisschen Konfitüre | crazyhibble Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s