Nuss – Brot mit der OptiMUM

Heute versuche ich mal ganz viel Teig auf einmal zu kneten . Das heißt

nicht ich werde ihn kneten , sondern natürlich die OptiMUM von Bosch !

Insgesamt soll ein ca. 1,5 kg schweres Brot entstehen . Naja , ich

habe die Menge auf 2 verschieden große Formen aufgeteilt , weil es mir

zu heiß war das in einem Stück zu backen . Obwohl mich ja eigentlich

interessiert hätte , ob der Teig ohne Form in seiner Form geblieben

wäre !?

Zutaten :

* 1 kg Mehl Typ 550

* 20 g Salz ( das ist ca. 1 EL )

* 2 Tütchen Trockenhefe

* 50 g Butter

* 200 g Haselnüsse gehackt

* 100 g Mandeln gehobelt oder in Stücke , was ihr da habt

100 g geriebenen Käse ( nach eurem Geschmack , ihr könnt auch 200 g rantun )

* 600 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung :

Als erstes muss ich mir die Nüsse hacken , denn die habe ich nur

im Stück hier . Also das Veggie Set zusammen gebaut , mittlerweilen bin

ich ja super schnell darin , die Nüsse reingetan und gespannt sein ,

ob die Maschine hüpfen tut 🙂

Nö , ging ohne hüpfen , stottern oder anderer Probleme . Sie hat mir

die Nüsse super zerhackt und somit kann ich gleich mit dem Teig

der Brote weiter machen !

Als erstes gebt ihr das Mehl , das Wasser , die Butter und die Hefe

in die Küchenmaschine und lasst sie ordentlich kneten .

Ich lasse die Maschine immer so 6 Minuten laufen , danach gebt ihr

die restlichen Zutaten hinein und lasst sie wieder ordentlich kneten .

Hier habe ich auch das 1. Mal gesehen , das die OptiMUM ganz schön

zu ackern hat ! Sie rumpelte mächtig . Es bewegte sich die Schüssel ,

der Rührarm und somit auch der Spritzschutz , der ja am Arm befestigt

ist . Das sieht ganz schön erschreckend aus , wenn man so etwas

nicht kennt .

Allerdings hat mich das nicht verwundert , denn das Rumgehampel bin

ich schon von der KitchenAid gewohnt , da rumpelt die ganze Maschine !

Und ich muss  auch zugeben das der Teig ziemlich schwer und Dank

der Nüsse , auch ziemlich klumpig ist .

Im Übrigen darf oder sollte ich mit der Aid gar nicht so eine Menge

zubereiten , denn meine Maschine ist die mit dem kleinen Motor .

Ich muss die Boschmaschine wirklich loben !

Diesen Teig lasst ihr nun für ca. 30 – 40 Minuten an einem warmen Ort gehen .

Ui , der Teig ist gut ! Er ist schön hochgegangen !

Nun formt ihr entweder Brote oder packt den Teig in eine Kastenform ,

bzw. 2 , so wie ich .

Heizt den Ofen schon mal vor , so auf ca. 170 Grad , ich habe 190 Grad

genommen , denn meiner ist kälter .

Schneidet die Brote ein oder bepinselt sie mit Eigelb . Ich habe

sie eingeschnitten .

Nun ab in den Ofen für ca. 25 – 40 Minuten , je nachdem wie groß

eure Form bzw. das Brot geworden ist .

Ich habe meine Brote „vergessen “ und sie 10 Minuten länger drinnen

gehabt , umpf . Nun sind sie  ein wenig trocken geworden ,

das ärgert mich !!

Ansonsten finde ich die Brote schick , denn ich mag es auf Nüssen rumzukauen .

Ich kann mir das Brot auch gut mit Kürbiskernen  vorstellen !

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s