Die “ OptiMUM “ Küchenmaschine von Bosch

Ich habe mich riesig gefreut das ich bei diesem Test

von “ Konsumgöttinnen “ als Nachrücker dabei bin !

Ich hab ehrlicherweise angegeben , das ich eine KitchenAid besitze

und dachte eigentlich , das ich dann wohl nicht dabei sein werde ,

aber es hat geklappt 🙂

Am Montag kam die Nachricht und ich habe gleich meinen Pfand

von 450,00 Euro per PayPal bezahlt . Das ist die Hälfte was die Maschine

wohl kostet und wenn sie mir bis zum 17.2. nicht gefällt , dann sollte

ich sie bis dahin zurückgeschickt haben . Da mir ja schon ca. 1 Woche

zum Testen fehlt , konnte ich es nicht erwarten das Teilchen endlich

in Empfang zu nehmen .

Am Mittwoch bekamen wohl einige Nachrücker ihre Pakete , ich nicht .

Am Donnerstag morgen bin ich einkaufen gegangen , denn bei Lidl gab

es Orangen und ich will mit der Küchenmaschine Orangen auspressen .

( Es ist ein Set zum pressen , hobeln , schneiden ect. mit dabei )

Also schnell noch diverse Zutaten eingekauft , damit ich für´s Testen

bereit bin . Aber DHL hat mir kein Paket gebracht …

So begann ich schon mal die Kommentare auf der Konsumgöttinnenseite

zu lesen . Die Testberichte meidete ich mit Absicht , ich will mir ja

nicht´s abgucken , ich möchte nur vorbereitet sein 🙂

Oh , oh … Da war die Rede von Funkenflug in der Küchenmaschine !!

Graus , der stellte sich aber zum Glück als harmlos heraus , das ist

bei neuen Motoren wohl normal , nennt sich “ Bürstenfeuer “ .

Tja und dann scheint mir so beim Lesen , das bei jeder 2. Testerin

die Plastikhalterungen der Reibescheiben kaputt brechen .

Aber Bosch soll schon mit Hochdruck daran arbeiten – ich hätte

eine Lösung auf Anhieb , obwohl ich die Scheiben noch nicht gesehen

habe , dazu später .

Ehrlich ? Meine Freude ist extrem in den Keller gesunken , denn in

der Vorstellung der Maschine und auf der Boschseite machte mir die

Küchenmaschine soooo große Lust auf Versuche .

Ok , ich bin ja nicht der Typ der gleich abbricht und sich keine

eigene Meinung bilden möchte , ich wartete auch heute ganz geduldig

( naja fast geduldig ) auf DHL .

Und Yeah – mein Paket ist endlich da !!

Ein Monsterpaket ! So ein´s hatte ich noch nie 🙂

Und dazu kam noch das „VeggieLove Plus Set “ , das habe ich zumindest

nicht im Karton geknipst , ups .

( Kurz ) Zur Küchenmaschine von Bosch :

* Man kann raspeln , mixen , kneten , schlagen , rühren

oder haschieren

* sie besitzt eine integrierte Waage die digital ist und bis 5000g wiegt

* diese kann auch rückwärts zählen , wobei sie einen Ton von sich gibt ,

wenn das Ziel erreicht ist

* sie hat eine Automatikeinstellung “ SensorControl Plus “ , damit sollen

Eischnee , Sahne und Hefeteige ganz von alleine gelingen

* sie hat eine Timerfunktion

* sie arbeitet mit der Smart Tool Detection-Funktion , die die

Geschwindigkeit der Maschine regelt womit eine Überlastung des Gerätes

ausgeschlossen wird

* sie besitzt einen kraftvollen 1500 Watt Motor

* sie bewegt ohne Probleme einen Rührteig von 3,5 Kilogramm

Mein Test :

Im Prinzip wird sich mein Test  auf schwere Teige beschränken , nicht

nur , aber da ich schon die KitchenAid habe , wäre sowas wie Brotteig

und natürlich das was man mit dem dazubekommenden Set machen

kann , für mich am Interessantesten .

Die Maschine ist schwer aber nicht schwerer wie meine , sie lässt

sich nur blöder händeln , da man nicht so richtig weiß wie man

sie anheben soll . Da sie unten rum einen Rutschschutz hat , was ja

in Ordnung ist , kann ich sie auch echt schlecht schnell mal

woanders hinschieben .

Das ist die Küchenmaschine !

Was ich echt lustig finde , ist der Größen Unterschied zwischen den

Knethaken der KitchenAid und der Bosch 🙂

Links die Aid und rechts Bosch :

Der Schneebesen von Bosch wirkt auf mich wie ein Monster , naja

der Rührtopf ist ja auch größer .

Und mit “ Lesestoff “ bin ich auch gut versorgt …

Und somit war ich dann auch erstmal lesen .

Hier kommt der Inhalt des “ VeggieLove Plus “ Set´s :

Die 3 Reibescheiben , oh – die werde ich versuchen mit Samthandschuhen

anzufassen !

Die Saftpresse :

Zum schneiden und hacken :

Was ich ja immer ganz toll finde , wenn man in den Beschreibungen

Bildchen einsetzt , wenn es geht noch ohne Beschreibung

mit Buchstaben … sprich geschrieben .

Ok , man hat es auch beschrieben . Beim Zusammenbau der Zitruspresse

ging es ja noch , aber als ich den Becher samt Innenleben auf die

Küchenmaschine montieren wollte , da stand dann nur noch “ wie im Bild

erklärt “ oder so ähnlich . Man sollte die , ich nenne es mal Kupplung ,

des Bechers mit gelber Farbe zu erkennen ,

auf die Kupplung , auch mit gelber Farbe der Maschine , draufdrücken .

Einrasten lassen und festdrehen .

Was für ein Drama !!

Erst probierte ich es , aber alles ist mit Plastik verarbeitet , da

traut man sich gar nicht brutal zu sein ! Dann probierte mein Mann es .

Ich meinte nur “ Wenn du das jetzt kaputt brichtst , dann können

wir nicht mal die empfindlichen Reibeplatten ausprobieren !“

Ich las inzwischen die Beiträge der anderen Konsumgöttinnen , aber

ohne Erfolg , denn sie haben ja die Reibeplatten kaputt bekommen ,

also haben sie auch den Aufsatz da ranbekommen !?? Denn ohne Aufsatz

funktioniert ja auch keine Reibe .

Urplötzlich kam ein Schrei aus der Küche ! Mein Mann ( welch ein Stolz

in seiner Brust ) hatte es echt geschafft 🙂 Ich habe ihn natürlich

gaaanz doll gelobt und es anschließend selbst versucht .

Nun konnte ich endlich meinen Orangensaft machen !

Die Presse habe ich auf Stärke 1 der Maschine laufen lassen . Sie hat

gepresst und mein Becher füllte sich gemächlich .

Für mich , ich bin nicht die Größte , würde mich aber auch nicht

als Zwerg bezeichnen , war es schon fast anstrengend . Denn ich

musste die Orangen doch in einer unangenehmen Höhe gedrückt halten  .

Ich habe die 2 Kilo ausgehalten , war danach aber auch fein mit Saft

besprenkelt . Nicht nur ich , die Umgebung leider auch und so war

erstmal Putzen angesagt …

Und das ist nur die Maschine …

Das waren die Reste , außer der Schalen natürlich und meine Ausbeute :

Es kamen immerhin knapp 1 Liter bei der Aktion raus .

Und nun muss ich mich erstmal ausruhen !

Aber verdamt lecker war er 🙂

So , nun noch mal zum “ VeggieLove Plus “ Set , hier seht ihr

das Innenleben der Presse und das Gegenstück vom Behälter , welches

die Verbindung , auch für die Hobelscheiben , ist .

Plastik … Muss ich dazu noch etwas schreiben ?

Bis jetzt frage ich mich , muss man bei diesem doch recht hohen

Preis ( ich rede nicht von dem Preis , den ich bezahlt habe ,

sondern vom doppelten ) unbedingt überall Plastik einbauen ?

Das kann doch nicht lange halten ?

Und das ist nicht die einzigste Stelle , an der ich mich gefragt habe ,

warum muss es Plastik sein ?

Advertisements

11 Antworten zu “Die “ OptiMUM “ Küchenmaschine von Bosch

  1. Sehr cool, da hatte ich auch lange überlegt ob ich mich bewerben soll… Bin auf jeden Fall gespannt was du noch so darüber berichtest. Erzähl mal wie aufwendig es ist sie zu reinigen. Ich habe vor ein paar Woche die Küchenmaschine meiner Tante übernommen und sie erst einmal gründlich gereinigt – sie ist nicht schwer zu reinigen aber es ist schon grausig wo sich überall Mehl etc. ablagert und nicht mehr rauszubekommen ist (ich hatte sie auseinander gebaut und sogar den Motor gereinigt).

    Gefällt 1 Person

    • Öhm , zum Motor reinigen werde ich wahrscheinlich nicht kommen , aber das habe ich noch nicht mal bei der KitchenAid gemacht …
      Ansonsten kannst du fast alles , außer das Entsafterteil , in den Spüler tun . Also mehr bzw. weniger ist mir noch nicht aufgefallen , aber ich teste ja noch 🙂
      liebe grüße dajana

      Gefällt 1 Person

      • Ja das hatte ich auch nur gemacht, weil ich sie eben übernommen habe und sie ein wenig dreckig war, dass ich das irgendwie als nötig empfand 😀 Aber durch das Öffnen des Gehäuses viel mir eben auf, wo überall der Dreck sich festsetzt ohne dass man ihn gereinigt bekommt. Dass die eigentlich Maschine gut zu reinigen ist, finde ich bei solch einem Gerät sehr wichtig. Dass die ganzen Teile in die Spülmaschine gehen ist schon mal gut, auch wenn ich das bei Plastik ja immer irgendwie blöd finde 😀

        Gefällt 1 Person

    • Du hast bestimmt Recht , gerade bei Mehl und Zucker , wenn ich Meine aufmachen würde , käme bestimmt jede Menge raus !
      Vielleicht sollte ich das mal tun 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Hört sich ja wie ein Monsterteil an.
    Ich selbst abe einen TM und bin sehr damit zufrieden. Würde mir auch keine weitere Maschnine zulegen, da man damit fast alles kann.

    Gefällt 1 Person

    • So ein Teil reizt mich auch ! Aber der Preis ist leider nicht zu verachten 🙂
      Wenn ich den hätte , würde ich auch über nix anderes mehr nachdenken , braucht man dann ja auch gar nicht .
      liebe grüße dajana

      Gefällt mir

  3. Sehr schön geschrieben 😃😃 Ich höre heraus, dass die Maschine super schick aussieht, aber leider ihre Tücken in sich birgt. Plastik finde ich zum Beispiel schon einmal gar nicht gut. Klar, senkt die Produktionskosten, ist aber nicht lange haltbar. Ich habe auch schön öfter mit solch einer Maschine, egal von welchem Hersteller, geliebäugelt, aber wenn ich dann von euch die wahren und ehrlichen Berichte lese, komme ich wieder davon ab. LG, Mia

    Gefällt 1 Person

    • Weißt du , die Produktionskosten sind mir doch Wurscht , aber wenn ich 900 Euro dafür legen muss , dann würde ich etwas mehr Metall besser finden ! Na mal sehen ob sich meine Meinung noch ändert ?
      liebe grüße dajana

      Gefällt mir

  4. Hey! Okay, hier MUSS ich kommentieren! Ich wollte mir genau diese Maschine zulegen! Der Hersteller verspricht ja viel… Gut, das tun sie alle! Aber hier hatte ich ein echt gutes Gefühl. Da es eine ganze Stange Geld ist und ich es nicht mal so aus dem Ärmel schütteln kann, hadere ich aber noch etwas mit mir selbst XD.
    Danke für deinen Bericht!
    Jetzt habe ich wenigstens eine Tendenz!!
    Zu einem -NEIN,TINE!! LIEBER DEN URLAUB FÜR DAS GELD WÄHLEN !!!!!

    LG TINE VON https://frauensache.wordpress.com/

    Gefällt 2 Personen

    • Schau mal auf der Seite von Bosch , da hat irgendwer geschrieben das sie eine Aktion mit 30 Tagen Geld zurück machen . Wenn ich mich nicht irre , dann geht die aber nur bis 31.1. . Es wurde auch etwas von EBay geschrieben , ich habe es leider nur überflogen , weil ich das Teil ja nun habe … Oder du googelst mal , 30 Tage testen wäre auch schick !??
      Ich weiß auch noch nicht , ob ich mit dem Maschinchen noch so richtig warm werde , aber ich teste weiter …
      liebe grüße dajana

      Gefällt 1 Person

  5. Bei den Preis muss man sie aber tagtäglich nutzen 🙈
    Bin auf deine weiteren Berichte gespannt!
    LG JJacky

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s